Mindful Jugendhilfe

Unsere Vision

Bild:

Erziehung und Bildung ist im 21. Jahrhundert von Veränderungs- und Umbruchsituationen geprägt. Besonders die demographische Entwicklung wird in den kommenden Jahrzehnten zu deutlichen Veränderungen im Jugendhilfe-Bereich führen. Darüber hinaus wachsen Kinder und Jugendliche aber auch in geänderten gesellschaftlichen Bedingungen auf, müssen auf eine sich ständig ändernde Welt reagieren und haben deutlich mehr Wahlmöglichkeiten in Bezug auf ihre Berufs- und Lebensperspektive als jede Generation zuvor.

Im Bereich der Jugendhilfe werden in den kommenden Jahren deutliche Veränderungen bevorstehen. Besonders der Bereich Jugendarbeit wird sich dabei grundlegend verändern. Schon jetzt wird deutlich, dass Angebote mobiler und flexibler gestaltet werden müssen, um von der Zielgruppe als ansprechend wahrgenommen zu werden. In all diesen Bereichen wird es erforderlich sein innovative und vor allem an der Lebenswelt der Jugendlichen orientierte Angebote zu schaffen.

Durch vergleichende Bildungstests (Pisa, etc.) und die Verkürzung der Schulzeit auf 12 Jahre geraten Schulen immer mehr in die Situation reine „Wissensvermittler“ zu werden und laufen dabei Gefahr emotionalen Faktoren weniger Bedeutung beizumessen. Die Folge ist eine Zunahme von „Bildungsstress“, aber auch von Klassenkonflikten (Mobbing). Durch die Etablierung erlebnispädagogischer Projekte, insbesondere bei Neuzusammensetzung einer Lerngruppe, könnte diesem entgegen gewirkt werden.

Jugendfreizeiten bzw. Jugenderholungen wird in den kommenden Jahren eine große Bedeutung zukommen, da die Jugendlichen durch die sich ändernden gesellschaftlichen Bedingungen zunehmend unter Druck stehen. Eltern nehmen diese Situation wahr und sind auf der Suche nach "Erholungsmöglichkeiten" für ihre Kinder.

MINDFUL will mit seinem Konzept auf die gesellschaftlichen Veränderungen reagieren und ein innovatives und zeitgemäßes Jugendhilfe-Konzept umsetzen, in dessen Mittelpunkt die Kinder und Jugendlichen selbst stehen. Durch Achtsamkeit, Respekt, Wertschätzung und Vertrauen soll die Persönlichkeit und Würde von Kindern und Jugendlichen gestärkt werden. Sie sollen lernen sich selbst und andere achtsam wahrzunehmen und damit Faktoren entwickeln, die für ihr Leben, aber auch für die Gesellschaft unabdingbar sind.